Leistungen der Bauwerksprüfung und Bauwerkserhaltung

  • Bauwerksprüfung nach DIN 1076
  • Objektbezogene Schadensanalysen
  • Zustandserfassung und -bewertung
  • Datennacherhebung und Erstellung von Bestandsunterlagen mit Bauwerksbüchern und Bauwerksskizzen
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen / Kosten-Nutzen-Analyse
  • Erarbeitung von Instandsetzungsvorschlägen

Dipl.-Ing. Uli Schönherr
Tel.: +49 (0) 351 / 8896 1275
Mobil: +49 (0) 152 373 400 25
Die Prüfung und Begutachtung von Ingenieurbauwerken ist nicht nur eines der Hauptbetätigungsfelder der 2i² Ingenieurgesellschaft Dr. Hennig & Partner, sondern betrifft auch einen Bereich, der mit Fachkenntnis, engagiertem Einsatz vor Ort und mit Leidenschaft von unseren Prüfingenieuren ausgefüllt wird.

Die 2i² Ingenieurgesellschaft ist Mitglied im „Verein für Ingenieure der Bauwerksprüfung (VFIB)“. Herr Dipl.-Ing. Uli Schönherr und Herr Dipl.-Ing. (FH) Thomas Pfeiffer sind in unserer Gesellschaft als zertifizierte Bauwerksprüfingenieure tätig und können auf Erfahrungen zurückgreifen, welche bis in das Jahr 1998 zurückreichen.



Anmerkungen
Aktuell entwickelt sich die Bauplanungs- und Ausführungsbranche vehement in Richtung des Building Information Modeling (BIM). BIM beschreibt einen Prozess, der mit Beginn jeder Planungsaufgabe einsetzt und sich über die Ausführung bis hin zur Bewirtschaftung von Bauwerken und Verkehrsanlagen konsistent durchziehen soll. Mit der Verknüpfung von z. B. stofflichen, wirtschaftlichen und chronologischen Informationen mit konkreten Bauteilen wird die Möglichkeit geschaffen, Bauteile „intelligent“ zu gestalten und auf die Errichtung und die Bewirtschaftung gezielt Einfluss nehmen zu können.

Doch was hat das alles mit der Bauwerksprüfung zu tun?

Viel - speziell auf dem Gebiet der Bauwerksprüfung und der Pflege der Bauwerksdaten sind und werden die Informationen zu

  • Baustoffen
  • räumlicher Einordnung von Bauteilen
  • chronologischen Daten
  • und hauptsächlich

  • die Informationen zum aktuellen Zustand eines Bauteils miteinander verknüpft.

Daraus abgeleitet, ergeben sich terminlich einzuordnende „Empfehlungen für notwendige bzw. sinnvolle Maßnahmen“.

Wir geben den Baulastträgern mit unseren Erfahrungen und Qualifikationen bei der Bauwerkserhaltung wertvolle Hinweise und Vorschläge, ihre Bauwerke technisch „in Schuss“ zu halten und die dafür benötigten Mittel bei stets knappen Kassen wirtschaftlich einzusetzen.

Denn wem nützt die ganze Datensammlung, wenn als Ergebnis keine oder die falschen Schlüsse gezogen werden?

Deshalb bleibt es ein persönliches Anliegen, speziell auch unter dem Aspekt „BIM“ Empfehlungen zur Unterhaltung und Instandsetzung an Ingenieurbauwerken vorzuschlagen und damit vorausschauend und nachhaltig an der Werterhaltung der Bauwerke mitzuwirken.