Archiv: 1. Quartal 2016

2i² Ingenieurgesellschaft Dr. Hennig & Partner

Baustart an der K 8017 im Spitzgrund

An der Kreisstraße zwischen Auer und Coswig hat das Hochwasser im Juni 2013 erhebliche Schäden an den straßenseitigen Banketten und an der Uferböschung des Lockwitzbaches hinterlassen.

Die Planung für die Hochwasserschadensbeseitigung und die dafür erforderliche Anlage von Stützbauwerken wurde in unserer Ingenieurgesellschaft bearbeitet. Pünktlich mit Vorlage des Fördermittelbescheides kann die Baumaßnahme nun im März 2016 beginnen. Das bauausführende Unternehmen hat in der 10. KW 2016 das Zuschlagsschreiben erhalten. Die Bauausführung wird von unserem Ingenieurbüro im Rahmen der Bauüberwachungs- und SiGe-Koordinationsleistungen auch weiterhin betreut.

Schadstellenuebersicht

Pressemitteilung der Sächsischen Zeitung

11.03.2016

Bauen im Bestand

Eine anspruchsvolle Aufgabe stellt sich uns an der Werrabrücke im Zuge der DB Strecke 6311 Eisenach - Lichtenfels bei Wasungen.

Hier wird eine 5-feldrige Eisenbahnüberführung über die Werra grundlegend instandgesetzt. Bei der Gewölbebrücke des Baujahres 1858 wird die Bogenauffüllung komplett ausgetauscht. Das Bauwerk erhält einen neuen Oberbau mit einer massiven Stahlbeton-Fahrbahnplatte und neuen Kappen. Weiterhin sind Instandsetzungsleistungen am Gewölbemauerwerk und den Betonbauteilen geplant. Die 2i² Ingenieurgesellschaft hat für dieses Bauwerk die Ausführungspläne im Auftrag des bauausführenden Unternehmens erstellt. Aktuell befinden sich alle Pläne im Prüflauf.

Werrabruecke bei Wasungen

11.03.2016

Recherche für das Weltkulturerbe

Anknüpfend an unsere Planungsleistungen zur Instandsetzung der Schäferbrücke im Fürst-Pückler-Park, Bad Muskau sind wir vom Staatsbetrieb Sächsischen Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Bautzen beauftragt worden, eine umfangreiche Grundlagenermittlung und Recherche für den historischen Wiederaufbau der Rehderbrücke am Herrengarten durchzuführen. Über geometrische und grafische Ermittlungen unter Zugrundelegung alter Postkartenmotive und Plänen der Parkanlage konnte eine Bauwerksskizze mit Angabe der wahrscheinlichen, historischen Abmessungen erstellt werden. Die Unterlagen werden in Kürze dem Landesamt für Denkmalpflege vorgestellt.

Rehderbruecke, Fuerst-Pueckler-Park, Bad Muskau

11.03.2016

Sprung zum Seitenanfang